Projekt
Jeder, der in einem Hospiz tätig ist, weiß, dass sich die dortigen Prozesse kaum standardisieren lassen. Zu verschieden sind die Menschen, zu unterschiedlich die Bedürfnisse.
Dennoch stehen Expertenstandards für aktuelles pflegewissenschaftliches Wissen und Evidenz. Und gerade der aktuellste Expertenstandard "Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz" beschreibt ein wesentliches Gestaltungselement hospizlicher Pflege.
Welche Elemente der Standards eignen sich also für die hospizliche Pflege?


Ziel: Wir möchten Wege aufzeigen, wie das Instrument "Expertenstandard" in einem Hospiz angewendet werden kann. Außerdem möchten wir erarbeiten, wie Expertenstandards auch in Hospizen dafür genutzt werden können, die eigene Pflegefachlichkeit zu reflektieren.

Unser Wunsch ist es, gemeinsam mit den Entwicklern der Expertenstandards und interessierten Einrichtungen die einzelnen Standards so zu bearbeiten, dass sie für Hospize sprachlich und inhaltlich passender werden.


Methode: Workshop, Austausch, Theorie - Praxis- Transfer

Teilnehmer: Hospizleitungen, Hospiz-Pflegedienstleitungen, QM-Beauftragte. Auf Wunsch und bei Bedarf können weitere Personen oder Institutionen einbezogen werden. 

 
Das übergeordnete Ziel der Akademie ist es, die Hospizkultur zu bewahren und die Hospize darin zu unterstützen, den aktuellen Herausforderungen der heutigen Zeit zu begegnen.   

Tradition bewahren - Zukunft gestalten


Kooperationspartner: ---------------