Der Künstler Stefan Weiller hat einige Stücke und Geschichten aus dem Projekt Letzte Lieder herausgegriffen und zu einer Audio- und Videoausstellung verarbeitet. Die Besonderheit dieser Wanderausstellung: Viele Beiträge setzen sich mit der Erfahrung von sozialer Ausgrenzung auseinander. Es sind Vermächtnisse aus teilweise dunkler Zeit; sie berichten im Spiegel des zu Ende gehenden Lebens von Ausgrenzung, Ungerechtigkeit, Unterdrückung, von der Sehnsucht nach Freiheit und Respekt- oft geprägt von Humor und Stärke und immer verbunden mit Musik des Lebens.

Die Ausstellung wird vom 10. bis 22. April 2019 in der Kapelle der Kreuzkirche gezeigt. 
Tägliche Öffnungszeiten: 9:00 Uhr - 12:00 Uhr und 15:00 Uhr -18 Uhr (Mi-20 Uhr) am 14.4, 21.4 und 22.4 von 11:30 Uhr bis 18:00 Uhr.