Lieder und Geschichten von Menschen in der letzten  Lebensphase.
Für das Kunstprojekt „…und die Welt steht still…“ letzte Lieder und Geschichten aus dem Hospiz führt Projektinitiator Stefan Weiller bundesweit Gespräche mit Menschen in der letzten Lebensphase und so auch mit Gästen aus dem Osnabrücker Hospiz. In den Begegnungen erzählen die Menschen von der Musik ihres Lebens und den Geschichten, die sie damit verbinden. Ihre Lieder werden nun erklingen und ihre Geschichten nacherzählt… 

Erzählt von Christoph Maria Herbst und Eva Mattes
Musikalisch interpretiert von Mareike Bender, Max Ciolek, Ralf Sach, Christina Schmid, Projektchor Heilig Kreuz  
Musikalische Leitung: Ralf Sach  
Idee, Text, Regie: Stefan Weiller  
Veranstalter: Kath. Pfarrgemeinde Heilig Kreuz und Osnabrücker Hospiz e. V. 

Sonntag, 7. April 2019, 19:30 Uhr 
Heilig-Kreuz-Kirche Osnabrück 
Schützenstraße 87,
49084 Osnabrück                                        

Der Eintritt wird frei bleiben. Zur Realisierung des Projektes sind wir dennoch - trotz des großen ehrenamtlichen Engagements - auf Spenden angewiesen. 

       
Spendenkonto Kirchengemeinde Heilig Kreuz: 
Verwendungszweck: „Letzte Lieder“                                  
IBAN: DE22 2655 0105 0000 8200 27                        
Sparkasse Osnabrück


Wir freuen uns, dass Herr Minister Boris Pistorius die Schirmherrschaft für dieses Projekt übernommen hat.

Porträt Boris Pistorius


Grußwort unseres Schirmherren


   

Weitere Informationen zum Kunstprojekt "Letzte Lieder"

Kartenreservierungen (maximal 2 Karten pro Person) sind ab 15. Januar 2019 bei der Heilig Kreuz Gemeinde sowie beim Hospiz möglich (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 0541/350 55 0)

Alle Einlasskarten sind bereits vergeben.